Antragstellung
Wer kann einen Antrag stellen?  
Vereine, Verbände und Initiativen sind eingeladen, sich mit ihren Projektideen, die in den Gemeinden Brechen, Selters, Hünfelden oder der Stadt Bad Camberg stattfinden sollen, für die Förderung zu bewerben und einen Antrag an den Begleitausschuss zu stellen. Der Begleitausschuss entscheidet dann, ob das Projekt im Rahmen des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ durchgeführt wird.
Als Antragsteller und Zuwendungsempfänger für die Einzelprojekte kommen grundsätzlich alle nichtstaatlichen Organisationen in Betracht, die berechtigt sind, Zuwendungen zu erhalten (z.B. eingetragene Vereine, gemeinnützige GmbHs, Stiftungen etc.).
Für Projekte, die in Kooperation mehrerer Träger durchgeführt werden, wird nur ein Projektantrag eingereicht.
 

Wie wird ein Antrag gestellt?

Der Antrag auf Durchführung eines Einzelprojektes wird auf dem dafür vorgesehenen Stammblatt 1 an die externe Koordinierungsstelle gerichtet.

Füllen Sie das Stammblatt in aller Ruhe aus und schicken es als Anhang mit Angabe Ihrer Kontaktdaten an folgende Email-Adresse:

oder
Sollte Ihr Projekt durch den Begleitausschuss bewilligt werden, kann das Projekt nach Erhalt des Zuwendungsbescheides durchgeführt werden.
 
Nach welchen Kriterien werden Anträge bewilligt?
Nach Antragstellung wird der Begleitausschuss über den Antrag diskutieren und entscheiden.
 

Dabei liegen verschiedene Kriterien zugrunde:

 
      -

-

-


-



-


-

-

-
 

Das Projekt darf noch nicht begonnen haben

Das Projektvorhaben bezieht sich auf den Goldenen Grund

Das Projekt soll sich in gleichem Umfang an weibliche und männliche Teilnehmer richten oder eine explizite Geschlechterausrichtung haben

Das Projekt zielt auf eine oder mehrere der im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie definierten Zielgruppen (Kinder und/oder Jugendliche, MultiplikatorInnen, die mit Kindern und/oder Jugendlichen arbeiten…)

Die Zielgruppen sind aktiv und intensiv beteiligt, und somit eröffnet das Projekt neue Beteiligungschancen (z.B. Broschüren, Internetseite)

Es wird eine neue, innovative Maßnahme für das Projektgebiet ausprobiert

Bereits vorhandene Ressourcen werden genutzt

Die nachhaltige, langfristige Wirkung des Projektes wird nachvollziehbar dargestellt

 
   
 
Seitenanfang